3d glasses alternate

… eine Anleitung, sich alternativ selbst eine 3D-»Brille« herzustellen, findest Du hier bei »3D Photography«.

Diese Seite protokolliert vor allem das Entstehen und den Verlauf des 3D-Ausstellungsprojektes »3D-Girls & Guns« von Jason Snell im July in San-Francisco, indem u.a. ein Styropor-Kopf zum Einsatz kam, der das stereoskopische Sehen auch anaglyph demonstrierte. Mich erinnert das sofort an die Vorstellung des »Ton-Kopfes« aus der Anfangszeit des Stereo-Rundfunks.

Der typische Arbeitsplatz eines 3D-Enthusiasten sieht wohl häufig so aus:

posted by asm at Tuesday, June 3, 2008

Abstand senkrecht 600 2


About this entry